builderall

ENERGIEN KANN JEDER LENKEN

Man muss es nur mit der richtigen Technik üben

Du bist oft von den Energien der anderen überwältigt?
Vielleicht sogar platt und energielos?

Du kannst von einem Moment zum anderen komplette Stimmungsschwankungen haben?

Und reagierst vielleicht in für dich unbekannte Art auf Situationen?

Es fällt dir schwer dich von anderen abzugrenzen?

Du bist immer für andere da, aber wenn du mal Hilfe brauchst, dann verstehen dich die anderen nicht?

Manchmal erkennst du nicht was eigentlich deine Energien sind und welche von den anderen?

Und am liebsten würdest du einfach mal allein gelassen werden?

Du möchtest gerne lerne deutlich zu spüren, wo deine Energie endet, und die der anderen beginnt?
Du möchtest endlich in deiner Mitte bleiben und voll in deiner Kraft stehen?

Lernen dich um deine Energie zu kümmern?

Du möchtest endlich in deine Selbstermächtigung kommen und Freude dabei empfinden, wenn du ganz unbeschwert deine Gabe leben und teilen kannst?

 

Stärke wächst nicht aus körperlicher Kraft

- vielmehr aus unbeugsamen Willen.
Mahatma Gandhi


Und mit genau diesem Willen, kannst du lernen dein eigenes Energiefeld zu schützen, zu kräftigen und so zu lenken, wie du es brauchst.


Introducing:

In einer geschlossenen Facebook Gruppe erhältst du jeden Morgen eine Aufgabe, die du über den Tag verteilt umsetzen kannst. Am Abend dann um 19 Uhr treffen wir uns live in der Facebook Gruppe um tiefer in die jeweilige Tagesaufgabe zu gehen.


Wir beginnen am 11.2. um die Neumond Energie zu nutzen, und haben auch noch die Valentins Energie für das Thema der Liebe, nämlich zu uns und unserer Gabe.


Es mag vielleicht etwas viel klingen, aber es ist eine Challenge damit du wirklich ins umsetzen kommen kannst. Eins der wichtigsten Dinge für einen Empathen ist es nämlich selbst zu spüren, wie es anders sein kann. So anders, dass du aufhörst dich von den Energien der anderen überwältigt zu fühlen, und dich endlich in deine ganz eigene Kraft stellen kannst.

In den fünf Tagen wirst du lernen, dich um dich Selbst zu kümmern und zu schützen, dich energetisch zu reinigen und aufzuladen, dich von den Energien anderer abzugrenzen, und vor allem wie du für dich Schattenarbeit in Leichtigkeit umwandeln kannst.



Alles ist Energie, und Energie kannst du lenken!

Der grösste Fehler, den viele Empathen machen, ist es sich als Opfer ihrer Gabe zu sehen. Fast schon in Resignation gehen, weil sie nichts gegen die überwältigenden Emotionen und Gefühle machen können. Viele fangen dann an, sich zurück zu ziehen oder brennen regelrecht aus.


Aber jede Empathin ist Herrin über ihr eigenes Energiesystem.


Es ist ein unsichtbarer Muskel, den du bewusst lenken kannst u
nd jede Empathin kann lernen diesen Muskel zu lenken.


Es ist sogar mega wichtig für Empathen dies zu lernen um ein harmonisches
und vor allem entspanntes Leben mit diesem Geschenk zu haben.


Als bei mir der Empathismus so richtig einschlug, habe ich in einem Unternehmen mit 4000 Mitarbeitern gearbeitet, und die Energien und Emotionen von allen waren so überwältigend, dass es mich in einen Burnout katapultiert hat.

Aber ich habe gelernt mit diesem wundervollen Geschenk umzugehen, ich fühle mich nicht mehr als Opfer, sondern geniesse es diese Gabe mit anderen Menschen teilen zu können, und trotzdem in meiner eigenen Kraft zu stehen.


Und genau dafür habe ich für dich diese Challenge kreiert,
denn auch du kannst lernen deinen "Empathenmuskel" zu trainieren.


Ich war völligst ausgebrannt. Jeden Abend kam ich nach Hause und wusste erstmal nicht was ich fühlen sollte. Mein Körper fühlte sich an, als würden 5.000 Volt durch mich durch schiessen. Und dann wollte aber Freunde und Familie noch Zeit mit mir verbringen, aber ich hatte einfach keine Kraft. Keine Kraft um mich um alle zu kümmern. Gefühlt zogen 10.000 Menschen gleichzeitig an mir ziehen.  Und wenn ich versuchte mich zu erklären, haben sehr wenig Menschen wirklich verstanden was eigentlich mein Problem war. Selbst meine spirituellen Kreise wussten damals nicht mit dem Empathismus umzugehen. Beide meiner Lehrer erklärten mir, dass sie mir nicht helfen könnten. Es wäre etwas das ich selber herausfinden müsste. Und von den anderen hörte ich, dass ich nicht alles auf meine Empathie schieben könnte. Ich fühlte mich so einsam, anders, und unverstanden. Was kann ich den tun um das zu ändern? Muss ich jetzt wirklich für immer und ewig mit diesem Empathismus leben? Bin ich hier wirklich nur da um ständig anderen zu dienen und daran kaputt zu gehen?

Dann lernte ich diesen "Empathenmuskel" kennen, und was ich alles mit ihm anstellen kann.

Heute habe ich gelernt mit den Energien umzugehen. Ich fühle mich nicht mehr überwältigt von den Energien der anderen, weil ich weiss, wie ich mich schützen kann, bzw. wann ich Zeit für mich alleine brauche. Ich fühle mich Selbstermächtigt und weiss wie ich mit meinem eigenen Energiefeld Haushalten kann.

Ich habe gelernt es in meiner Arbeit und meinem Alltag zum wohl meiner Coachees und Mitmenschen einzusetzen.

Und heute weiss ich, dass ich nicht alleine bin. Es wird angenommen, dass 20% der Menschen Empathen sind. Und wenn du bis hierhin gelesen hast, dann bist du bestimmt auch eine oder einer.

Meine grösster Erkenntnis auf meiner Reise ist es bewusst mit dem eigenen Energiefeld umzugehen. Und so wie du das sprechen und laufen gelernt hast, kannst auch du lernen bewusst mit deinem Energiefeld umzugehen. Es bedarf lediglich deiner Aufmerksamkeit.
 

Ich werde dir zeigen, wie du mit deinem Bewusstsein, die Energien/Emotionen der anderen erkennst, deine eigenen lenken kannst und so dich selbst besser spüren lernst, um ein harmonisches und entspannteres Leben zu kreieren.

Diese Themen werden wir uns anschauen:

  • Beobachten: viele Menschen sind so mit allen anderen Beschäftigt, dass sie vergessen haben, sich selbst zu beobachten. Ich werde dir zeigen, warum der erste Schritt hier beginnt. Und was du genau beobachten solltest.

  • Abgrenzen und Schützen: Jeder Mensch kann sich bewusst abgrenzen, aber jeder Mensch kann es nur für sich selber tun. Das kann dir leider keiner abnehmen. Mit ein paar simplen Methoden wirst du dies in deinen Alltag integrieren können.

  • Reinigung und Aufladen: Als Empathin lässt du permanent Energie durch dich hindurch fliessen. Deshalb ist Reinigung ebenfalls ein wichtiger Aspekt. Du wäscht dir ja auch die Zähne, gehst duschen und wäscht dir die Hände. Aber wir funktioniert das für dein Energetisches Gerüsst? Auch hier werde ich dir einige simple Methoden mitgeben, die du leicht in deinen Alltag integrieren kannst

  • Selfcare: Da die "otto normal" Welt noch nicht so viel mit Empathen anfangen kann, ist es umso wichtiger, dass die Empathen lernen sich um sich selbst zu kümmern. Und das kann uns keiner abnehmen, auch das müssen wir vor allem für uns selber tun.

  • Schattenarbeit: Der allerwichtigste Punkt um unser energetisches Immunsystem aufrecht zu erhalten und in seiner vollen Kraft leben zu können. Als Empathen durchleben wir ständig auch die Schattenseiten aller Menschen um uns herum. Damit wir aber nicht anfällig für sie werden, ist es lebensnotwendig regelmässig Schattenarbeit zu betreiben.

Was erwartet dich in der Challenge:

Wir holen uns die Unterstützung des Neumondes und starten am 11.2.

Du erhältst jeden Morgen eine Übung für deinen Tag, und Abends um 19 Uhr treffen wir uns in der geschlossenen Facebook Gruppe um nochmal tiefer in das Tagesthema einzugehen und weitere Strategieansätze zu besprechen, hier kannst du auch direkt Fragen stellen.
 

Es gibt nichts gutes, ausser man tut es.
Erich Kästner


Ich habe mich extra für eine Challenge entschieden, weil ich dich dabei unterstützen möchte in die Umsetzung zu kommen. Denn gerade beim Umgang mit Empathismus hilft es nicht sich nur ein wenig berieseln zu lassen.


Also Block dir die 5 Tage und die Lives ab jeweils 19 Uhr und meld dich direkt mit deiner Email Adresse an.

Ich bin die Brückenbauerin zu deiner Seele, Bändigerin von Ängsten und Erschafferin neuer Denkmuster. Ich durchleuchte mit dir deine innere Wahrheit und verbinde dich mit deiner inneren Führung. Ich helfe dir dabei, zu erkennen welche Energien deine sind, dein wahres Selbst zu erkennen, mehr Selbstsicherheit zu gewinnen, um den Mut zu haben, deine Grenzen so zu setzten, dass du in Leichtigkeit leben kannst, deine wahren Wünsche erkennst  und einen Raum zu schaffen, in dem sie Wirklichkeit werden können. Für ein Leben als bewusste und ermächtigte Empathin.


Hab ich dich neugierig gemacht?

Hier kannst du auch reinfühlen wer ich bin, die liebe Sabine und Amina hatten mich bei sich zu Gast:

Testimonials

aus früheren Projekten